. .

Therapeutische Möglichkeiten mit Mikronährstoffen

Mikronährstoffe weisen häufig eine große therapeutische Breite auf und wirken in gegenseitiger Abhängigkeit oft im Verband. Dass kein Mikronährstoff allein wirkt, fasste Dr. med. Gerhard Ohlenschläger mit Blick auf die orthomolekulare Medizin und antioxidative Systeme wie folgt zusammen: "Orthomolekulare Medizin will Flächenbrände klein halten. Ein Feuerlöscher im Keller ist zu wenig für das ganze Haus. In jedem Zimmer muss einer sein. Eine Geige macht kein Orchester und ein Antioxidans bietet keinen oxidativen Schutz".

Mit orthomolekularen Maßnahmen werden biochemische Reize gesetzt, die vom Organismus sinnvoll verwendet und beantwortet werden können, da er es mit Originalteilen zu tun hat, d.h. mit Wirkstoffen, die ihm vertraut sind. Dadurch sind frühzeitige Interventionen im Energiestoffwechsel, eine Optimierung der Reparaturmechanismen, sowie die Beseitigung von freien Radikalen möglich.